Winterliches Outfit

Freitag, Dezember 05, 2014

Eigentlich wollte ich den Artikel schon viel früher fertig haben, aber irgendwie verfolgt mich das Pech. Nicht nur, dass ich mir scheinbar was am Magen eingefangen habe, jetzt streikt auch mein Laptop und mein Internetbrowser lässt sich nicht starten. Da kann man auch 100x drauf klicken. Ich hoffe, dass das gleich wieder funktioniert und ich den Post hochladen kann (ja ich schreibe ihn gerade vor ☺). Dann kommen auf einmal 10 neue Nachrichten auf Whatsapp und mein Handy vibriert die ganze Zeit und ich könnte gerade durchdrehen, weil alle gleichzeitig etwas von mir wollen. Aber so geht es jeden mal, schätze ich.

Mein heutiges Outfit ist total schlicht, aber so mag ich es momentan. Ich bin eh nicht der Fan von knalligen Farben und überladenen Mustern. Leider habe ich noch keinen Fernauslöser für meine neue Kamera, sodass ich keine Ganzkörperaufnahmen hinbekommen habe, die scharf genug waren. Deshalb muss ich euch den Look stückchenweise zeigen. Neben dem Outfit, war auch das Makeup recht schlicht, da ich meist im Alltag so schminke.Und bei einem schlichten Makeup darf die Frisur ein wenig aufälliger sein. Die Locken habe ich mit einem Lockenstab gemacht, den Pony eingedreht und an der Seite mit zwei Haarnadeln festgesteckt.

 
Das Oberteil habe ich vor zwei Jahren bei H&M gekauft und es gefällt mir immer noch. Der Stoff ist zwar dünn, hält aber trotzdem recht warm. Der Pulli ist ziemlich locker geschnitten, ist hinten ein wenig länger als vorne und hat Knöpfe an den Ärmeln, damit man diese hockrempeln kann.



 
Da der Pulli deutlich über den Po geht, habe ich eine Thermoleggings dazu getragen, die mir aber auf dem Weg nach Hause kaputt gegangen ist, als ich an einem rausstehenden Nagel hängen geblieben bin. Wisst ihr, wo es momentan solche Leggings gibt?
Dazu habe ich meine geliebten Wedges angezogen, die einfach so bequem sind, wie Turnschuhe. Diese habe ich mir letztes Jahr bei Primark geholt und dafür, dass sie so günstig waren, halten sie richtig gut. Innen  haben sie auch ein Futter, welches meine Füße schön warm hält.


Und weil es in der letzten Zeit so kalt war, sind auch immer eine Mütze und ein Schal mit dabei. Der Schal wird gerade noch von meiner Katze als Bett benutzt, weshalb ich ihn nicht fotografiert habe. Die Mütze habe ich irgendwann im sommer bei Cotton On geholt.


Schmuck trage ich im Winter ungern, weil es immer so unangenehm ist, wenn dieser kalt wird.

Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation zwischen Mona (http://fleuretfatale.blogspot.de/) und mir. Auf ihrem Blog findet ihr ein weiteres Outfit für die kalten Tage.

You Might Also Like

27 Kommentare - Kommentar schreiben